Horace Andy, 03.10.1983

Bei der „Reggae-Sunday-Night“ im Berliner Club „Quartier Latin“ am 03. Oktober 1983 erhielten die jamaikanischen Reggae-Sänger Horace Andy und Max Romeo für ihre Performance  jeweils instrumentale und gesangliche Unterstützung durch die Roots-Reggae-Band Matumbi.

In meinem ersten Blog-Artikel über diesen gelungenen Konzertabend präsentiere ich hauptsächlich die Fotos von Horace Andy, an dessen gewöhnungsbedürftiger Gesangsstimme mit dem seltsamen Timbre sich durchaus die Geister von Interessierten scheiden dürften.

Seine Alben „Skylarking“, „In The Light“ (Inklusive der Dub-Version hiervon), „Pure Ranking“ sowie seine „Showcase-LP“ begeistern mich noch heute.

Außerhalb der Reggae-Szene wurde er bekannt als Gastsänger bei Massive Attack, die er auch auf Tourneen begleitet. Auf deren erstem Album „Blue Lines“ singt er One Love, Five Man Army und Hymn of the Big Wheel. Auf „Protection“ singt er Spying Glass, einen von ihm stammenden Song. Auf „Mezzanine“ singt er Angel, Man Next Door und Exchange, auf „100th Window“ die Songs Everywhen und Name Taken. Auf „Heligoland“ (2010) singt er Splitting the Atom und Girl I Love You. (Wikipedia)

 

Horace Andy-sw_Negative_0011

Horace Andy-sw_Negative_0003

Horace Andy-sw_Negative_0034

Horace Andy-sw_Negative_0004

Horace Andy-sw_Negative_0019

Horace Andy-sw_Negative_0015

Horace Andy-sw_Negative_0032

Horace Andy-sw_Negative_0035

Horace Andy-sw_Negative_0044

Horace Andy-sw_Negative_0045

Horace Andy-Dias_0006

Horace Andy-Dias_0007

Horace Andy-Dias_0012

Horace Andy-Dias_0001

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s